• Internet Slider Azubis Kurve
  • Internet Slider Anaesthesie bearbeitet
  • Internet Slider Anaesthesie bearbeitet

Die Krankenhaushygiene an der Ilmtalklinik

Die Krankenhaushygiene ist eine Tochter der modernen, wissenschaftlich begründeten Medizin. Sie trug wesentlich zu den Fortschritten der klinischen Medizin bei und ist inzwischen zu einer Voraussetzung dieses Fortschritts selbst geworden. 
Die Ilmtalklinik GmbH mit den Standorten  Pfaffenhofen und Mainburg räumt der Krankenhaushygiene einen hohen Stellenwert ein.
Wir haben entschieden, uns nicht nur auf die gesetzlichen Pflichten gemäß Infektionsschutzgesetz zu konzentrieren, sondern darüber hinaus zu wirken. Für unsere Patienten möchten wir das Risiko von Krankenhausinfektionen so weit wie möglich  minimieren. Hygiene findet nicht nur im OP statt, vielmehr werden unter dem Begriff „Hygiene“ alle Maßnahmen zusammengefasst, die zur Verhütung von Infektionen und Infektionskrankheiten dienen. Das Immunsystem vieler Patienten ist durch ihre Krankheit geschwächt und kann Krankheitserregern nicht so viel entgegensetzen, wie das Abwehrsystem eines gesunden Menschen.

Das sind unsere Aufgaben und Maßnahmen 

  • Beratung aller Mitarbeiter in Fragen der Krankenhaushygiene
  •  Mitwirkung bei allen Aufgaben der Krankenhaushygiene entsprechend den geltenden Gesetzen und Richtlinie
  •  Hygieneschulungen für sämtliche Berufsgruppen
  • Führen von Infektionsstatistiken
  • Mitwirken bei Maßnahmen zur internen und externen Qualitätssicherung
  • Mitarbeit in den MRE Netzwerken der Landkreise Pfaffenhofen und Kelheim
  • Aktive Teilnahme an der „Aktion Saubere Hände“
  • Generelles Aufnahmescreening von stationär aufgenommenen Patienten
  • Erstellen von allgemeinen und bereichsbezogenen Hygiene-Plänen nach rechtlichen Vorgaben und Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI)
  • Erstellen von Standards zum Management bei speziellen Erkrankungen und Erregern
  • Herausgabe von Patientenbroschüren
  • Vermeidung von Krankenhausinfektionen durch risikoadaptierte mikrobiologische  Eingangsuntersuchungen (zum Beispiel MRSA-Screening)
  • Infektionserfassung nach § 23 Abs.1 des Infektionsschutzgesetzes als Referenzkrankenhaus des nationalen Referenzzentrum in Berlin (NRZ)
  • Hygiene-Begehungen aller Bereiche der Klinik und entsprechende Beratung
  • Kooperation mit anderen Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern
  • Mitwirkung in Arbeitskreisen
  • Intensive Kooperation mit den Aufsichtbehörden
  • Regelmäßige Personalschulungen und Fortbildungsveranstaltungen
  • Mikrobiologische Überprüfung von Reinigungs- und Desinfektionsgeräten nach Vorgaben des
    Robert-Koch-Instituts
  • Mikrobiologische Überprüfung von Trink- und Badewasser nach den gesetzlichen Anforderungen
  • Überprüfung von raumlufttechnischen Anlagen in den infektionsgefährdeten Bereichen
  • Enge Zusammenarbeit mit dem Qualitätsmanagement im Rahmen der Zertifizierung nach ISO 9001:2008

Hygienekommission

Zweimal im Jahr – und selbstverständlich darüber hinaus bei Bedarf – tagt die Hygienekommission der Ilmtalklinik GmbH in Pfaffenhofen und Mainburg. Die Kommission besteht aus dem Ärztlichen Direktor, hygienebeauftragten Ärzten, Geschäftsführer,  Pflegedienstleiter, dem Krankenhaushygieniker, Technischen Leiter, Hygienefachkräften sowie entsprechend den anstehenden Themen ausgewählten Gästen.

Die Hygienekommission verabschiedet unter anderem den Hygieneplan, legt Präventionsmaßnahmen und Hygienestandards fest.

Die Hygienebeauftragten der Ilmtalklinik Pfaffenhofen und Mainburg.

Kontakt

Team Hygiene
Christian Neumayer, Leitung Hygiene,
mit Hildegard Altenhöfer und Sylvia Kusber

Tel 08441  79-2030
E-Mail christian.neumayer(at)klinikallianz.com